Physiotherapie

rehafit physiotherapie

Der Begriff Physiotherapie ist der Oberbegriff für alle aktiven und passiven Behandlungsformen. Unter diesem Oberbegriff fasst man die Therapiemöglichkeiten der Physikalischen Therapie (Elektro,-Hydro,-Thermo,-und Massagetherapie) und die Therapiemethoden der Krankengymnastik zusammen. Sie nutzt als natürliches Heilverfahren die passiven(vom Therapeuten durchgeführte) und die aktiven, vom Patienten selbständig ausgeführten Bewegungen des Menschen zur Heilung, Linderung oder Prävention von Erkrankungen. Physiotherapie wird angewendet in vielfältigen Bereichen der Therapie, Vorsorge und Rehabilitation in der ambulanten, teilstationären oder stationären Versorgung von Patienten. Sie ist damit eine sinnvolle Ergänzung zur ärztlichen, medikamentösen und operativen Therapie.

In jüngster Vergangenheit hat sich die Ausbildung und das Berufsbild der Physiotherapie weiterentwickelt, sodass auch die Möglichkeit eines akademischen Abschlusses zum Bachelor of Sciene/ Master of Science in Physiotherapy an Fachhochschulen erworben werden kann.

Im Therapiezentrum Reha-Fit werden folgende krankengymnastische Therapiemetoden angeboten:

  • Allgemeine Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Bobaththerapie
  • PNF
  • Krankengymnastik im Bewegungsbad
  • E-Technik nach Hanke
  • Brüggertherapie
  • Myofasciale Triggerpunktbehandlung
  • Krankengymnastik am Gerät
  • Das therapeutische Angebot wird vervollständigt durch:
  • Manuelle Lymphdrainge
  • Klassische Massage
  • Spezialmassagen (z.B. Bindegewebsmassge; Hot-Stonemassage u.a.)

Therabandübung 207x207

Krankengymnastik ist der Einsatz von aktiven und passiven Maßnahmen wie z.B. Dehnübungen und aktiven Bewegungsübungen unter der Anleitung
eines Physiotherapeuten.

Weiterlesen ...

Manuelle Therapie Fuß 207x207

Die manuelle Therapie steht für eine systematische physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie kann grundsätzlich bei allen reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat angewendet werden.

Weiterlesen ...

PNF 207x207

PNF ist eine Behandlungsmethode, die das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln fördert („Neuromuskulär"). Sie wird bei Erkrankungen angewendet, bei denen das Bewegungsverhalten gestört ist z.B. bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson und Schlaganfall aber auch bei Gelenkoperationen an der Hüfte oder am Knie.

Weiterlesen ...

Kinesiotape 207x207

Die Kinesio-Taping Methode wurde von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase in den 1970er Jahren insbesondere für den Leistungssport entwickelt. Heutzutage hat sich der Anwendungsbereich des Kinesiotapes erheblich erweitert. Neben dem Leistungssportbereich wird es zur Behandlung vielfältiger Schmerzsyndrome und Verletzungen am muskuloskelettalen Bewegungsapparat, aber auch in der Prävention eingesetzt.

Weiterlesen ...

 

Das Bobathkonzept ist ein rehabilitatives bewegungstherapeutisches Behandlungskonzept für Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Es wurde 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Ehemann, dem Neurologen Dr. Karel Bobath entwickelt.

Weiterlesen ...