Der Gesundheitscheck im Detail

MMVZ 690x325 30

Die Vorsorgeuntersuchungen beim Gesundheits-Check für Führungskräfte sind in zwei Hauptbereiche aufgeteilt: die Grunduntersuchung sowie wählbare Zusatzuntersuchungen. Darüber hinaus bieten wir weiterführende Spezialuntersuchungen an.

Die Grunduntersuchung

Bei der Grunduntersuchung werden die wichtigsten gesundheitlichen Risikofaktoren beleuchtet. Rückenschmerzen und Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsminderung. Individuell zusammengestellte Präventivmaßnahmen ermöglichen es, hier frühzeitig zu intervenieren. Aus diesem Grund stehen im Rahmen unseres Gesundheitschecks orthopädische, internistische und kardiologische Untersuchungen im Vordergrund. Bei entsprechender Diagnose können vor Ort geeignete Zusatz- und Spezialuntersuchungen vorgenommen werden. Die Untersuchungsergebnisse werden in einem ausführlichen, persönlichen Abschlussgespräch erörtert.

 

Infoflyer

Laden Sie sich einfach unseren Gesundheitscheck-Infoflyer herunter. Darin finden Sie alle Informationen zum Ablauf eines Gesundheitschecks kurz und übersichtlich zusammengefaßt.
Zum PDF-Download.

 

Unterkategorien

MMVZ 690x325 17

Herz-Kreislauferkrankungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen unserer Gesellschaft. Daher werden Im Rahmen des Gesundheitschecks internistische und kardiologische Untersuchungen für eine umfassende Diagnostik durchgeführt. Dazu zählen sonographische Untersuchungen der Schilddrüse und anderer Organe, sowie Ruhe- und Belastungs EKG. Ebenso werden diverse Blutwerte bestimmt um eine detaillierte Anamnese des Gesundheitszustandes zu ermitteln.

MMVZ 690x325 3

Die Orthopädischen Leistungen des Gesundheitschecks umfassen verschiedene Vorsorgeuntersuchungen: zu Beginn der Untersuchung erfolgt eine Orthopädische Anamnese inklusive einer Sportanamnese durch den Orthopäden. Für die Diagnostik der Wirbelsäule werden u.a. Spezielle Untersuchungsverfahren angewandt. Desweitern werden eine Pedograhie und ein Koordinationstest, der sogenannte MFT S3-Check, durchgeführt. Der Vergleich von erzielten Untersuchungsergebnissen ermöglicht eine ganzkörperliche Anamnese, zum einen für die mitlaufende Erfolgskontrolle von Trainings- und Therapieverläufen, als auch für weiterführende Diagnostik im Rahmen des Gesundheitschecks.

 

vita kategorie praevention main

Neben den Grunduntersuchungen des Gesundheitschecks stehen verschiedene Zusatzleistungen zur Auswahl. Diese Untersuchungen werden speziell auf die Bedürfnisse und Belastungen Ihrer Führungskräfte zugeschnitten und sind frei wählbar. Auch hier vereinbart das MMVZ die Termine für die Teilnehmer und integriert diese in den jeweiligen, individuellen Ablaufplan.

Wählbare Zusatzuntersuchungen

  • Ernährungsberatung
  • Sportberatung durch einen Personal Trainer
  • Erfolgs- und Stressmanagement durch Personal Coaching
  • Impfberatung
  • Hautärztliche Untersuchung
  • Aktualisierung des Impfstatus'
  • Urologische Untersuchung
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Fachdiabetologische Beratung bei bekanntem Diabetes mellitus
  • Augenärztliche Untersuchung
  • HNO-ärztliche Präventivuntersuchung inklusive Hörtest
  • Schlafmedizin
  • Akupunktur
  • Osteopathie

Alle Zusatzuntersuchungen nehmen die Partner unseres medizinischen Netzwerks vor.

Abschluss

Wie auch bei der Grunduntersuchung, werden die Ergebnisse der Zusatz- und Spezialuntersuchungen in einer Befundmappe zusammengefasst und jedem Teilnehmer persönlich zugesandt. Natürlich unterliegen hier ebenfalls alle Ergebnisse der ärztlichen Schweigepflicht und sind ausschließlich für den jeweiligen Mitarbeiter bestimmt.

MMVZ 690x325 6

Zur weiterführenden Diagnostik werden ergänzende Spezialuntersuchungen angeboten.

  • Oraler Glukosetoleranztest (oGTT) bei auffälligem Blutzuckerwert
  • Eventuell erforderliche Röntgen-Untersuchung
  • Duplexuntersuchung der Extremitätenarterien
  • Gastroskopie
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Magnetresonanztomografie (MRT)
  • Computertomografie (CT)
  • Weitere Laboruntersuchungen ( Hepatitis, HIV)

Die Spezialuntersuchungen sind nicht Bestandteil der Grundleistungen des Gesundheitschecks, werden aber in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Diese Leistungen können bei Bedarf direkt vor Ort organisiert werden.

Abschluss

Wie auch bei der Grunduntersuchung, werden die Ergebnisse der Zusatz- und Spezialuntersuchungen in einer Befundmappe zusammengefasst und jedem Teilnehmer persönlich zugesandt. Natürlich unterliegen hier ebenfalls alle Ergebnisse der ärztlichen Schweigepflicht und sind ausschließlich für den jeweiligen Mitarbeiter bestimmt.