Wassertherapie

rehafit kategorie wassertherapie

Bewegungen im Wasser können in verschiedener Hinsicht
positiv auf den Körper einwirken. Da sie im Wasser anders als an Land durchgeführt
und auch anders wahrgenommen werden, bietet das Element Wasser eine ganz neue Körpererfahrung.



Durch die Entlastung der Gelenke, die durch den hydrostatischen Auftrieb des
Wassers zustande kommt, können Bewegungen vergrößert, schmerzfreier und mit
einem geringen Verletzungsrisiko durchgeführt werden.

Viele Formen der Bewegungsschulung und Übungen zur Verbesserung der Kraftausdauer bzw. der allgemeinen
Ausdauer werden angeboten, der individuellen Leistungsfähigkeit entsprechend.
Regelmäßige Bewegung im Wasser fördert zusätzlich die Entspannungsfähigkeit,
verspannte Muskeln werden massiert und besser durchblutet.

Durch diese und noch weitere positive Eigenschaften
wird fast allen Menschen ermöglicht, ein Rehabilitations-, Aufbau- oder Präventionstraining
im Wasser durchzuführen. Neben Stütz- und Bewegungsapparat und Gelenken profitiert
auch das Herz- Kreislaufsystem: Der Wasserwiderstand gibt zusätzliche
Trainingsreize, indem gewohnte Bewegungsmuster verlangsamt werden
(Koordinationsfähigkeit) und der Organismus durch Strömung und Wellen höhere
Leistungen erbringen muss.

rehafit wassertherapie bewegungsbad

Im 30,5°C warmem Wasser werden sowohl in Gruppen- als auch in Einzeltherapie verschiedene Bewegungen angeboten und eingeübt, die in der Phase der Rehabilitation an Land, d.h. unter Einwirkung der Schwerkraft, häufig nur unter Schmerzen oder in kleinerem Bewegungsumfang ausgeführt werden können.

Weiterlesen ...

vita kategorie kurse aquajogging-preview

Unter Aquajogging versteht man das Laufen sowohl im brusttiefen, als auch im tiefen Wasser ohne Bodenkontakt mithilfe eines Aquagurtes. Es erfordert keine Vorkenntnisse und lässt sich bei zahlreichen Indikationen und Zielgruppen einsetzen.

Weiterlesen ...